Home

Der Gästeführer als Beruf?

Der Oberbegriff des Gästeführers umfasst den Stadt- und Kirchenfüher, den Museums-, Landschafts-, Kultur- und Naturkundeführer.

In vielen Ländern Europas ist der Gästeführer als Beruf anerkannt und zertifiziert. Da es sich in Deutschland um keinen klassischen Lehrberuf handelt fehlt hier eine berufliche Anerkennung. Dennoch ist die Ausbildung sehr vielfältig. Qualifiziert ausgebildete Gästeführer sind Repräsentanten ihrer Region. Sie sind oftmals der erste Ansprechpartner des Gastes und stehen ihm mit Informationen, ihrem Wissen und als Ratgeber zur Seite.

Wir beraten Sie bei Ihrer Gästeführerausbildung und bei Ihren bedarfsorientierten Fortbildungsmaßnahmen. Wenn Sie dabei die Orientierung an den europäischen Standards suchen: auch hierbei unterstützen wir Sie!